Funktionsweise eines Olfaktometers

Ein Olfaktometer dient zur Messung von Geruchsemissionen mithilfe von Probanden (Testriecher) denen definierte Verdünnungen von Geruchsproben dargeboten werden.

Das Olfaktometer TO8 ist im Prinzip ein Verdünnungssystem, in dem eine riechende Luftprobe mit Reinluft verdünnt wird. Die Verdünnung wird den Probanden (Testriechern) zur Beurteilung dargeboten.

Betrieben wird das Gerät mit synthetischer Luft aus Stahlflaschen oder mit aufbereiteter Druckluft. Mit dieser Reinluft werden zwei Gasstrahlpumpe betrieben, die die Probenluft direkt aus dem Probenbeutel ansaugen.

Die Probenluft wird in der Gasstrahlpumpe intensiv mit der Reinluft vermischt. Dieses Gemisch strömt über das Umsteuerventil zu den einzelnen Probandenplätzen.

Der Volumenstrom der Probenluft wird mittels kalibrierter Messblenden durch das Steuerprogramm automatisch eingestellt. Einstellbar sind Verdünnungsstufen von 1:4 bis 1:65.500.

Die Bestimmung der Geruchsstoffkonzentration ist der häufigste Anwendungsfall.
Hierbei wird die Probenluft in aufsteigender Konzentration dargeboten, bis der
Geruch von den Probanden wahrgenommen wird.

Den Probanden wird im
unterschwelligen Bereich mit steigenden Konzentrationen die Mischluft zur
Beurteilung dargeboten. Beim ersten erkennbaren Geruchseindruck wird eine
Antworttaste ("Ja, es riecht") gedrückt, die Geruchsschwellenkonzentration ist
erreicht.

Als Ergebnis von z. B. vier Probanden, die in drei Durchgängen
ihre Geruchseindrücke dokumentieren, wird die Geruchsstoffkonzentration als
Vielfaches der Geruchsschwellenkonzentration in "Geruchseinheiten je m³" (GE/m³)
mit den zugehörigen statistischen Werten ausgegeben. Die
Geruchsstoffkonzentration entspricht somit der Verdünnung der Luftprobe an der
Geruchsschwelle.

Die Messungen, die mit dem Olfaktometer und unter
Beteiligung der Probanden durchgeführt werden, unterliegen festen Standards.
Festgelegt sind diese olfaktometrischen Messverfahren in den VDI-Richtlinien
3881 und 3882 sowie der europäischen Norm DIN EN 13725. Das Olfaktometer TO8 und
das mit ihm realisierte Messverfahren entsprechen diesen Richtlinien und machen
die Olfaktometrie zu einem objektiven, allgemein anerkannten und bewährten
Messverfahren.

Country:

    Austria  Europe  

Responsible office:

  • Austria – Salzburg
    INTERGEO Umwelttechnologie und Abfallwirtschaft G.m.b.H

    Robinigstraße 93

    5020

    Salzburg

Our services in the project:

Intergeo Services
Arbeitssicherheit und Umweltschutz

Als eines der wenigen Unternehmen bietet INTERGEO Beratungen und Dienstleitungen für die kombinierten Themenfelder Umweltschutz und Arbeitssicherheit (EHS) aus einer Hand an.

Intergeo Services
Geruchsmessungen

INTERGEO ist eine akkreditierte Prüfstelle zur Durchführung von Geruchsmessungen.

More projects:

Intergeo Project