leichtflüchtige halogenierte Kohlenwasserstoffe -Kontaminationen Gesättigte und ungesättigte Bodenzone

Im gegenständlichen Fall liegt eine Boden- und Grundwasserkontamination mit leichtflüchtigen halogenierten Kohlenwasserstoffen auf dem Areal einer ehem. Chemisch-Putzerei vor.

Die Grundwasserreinigung erfolgt über einen Sanierungsbrunnen im Schadenszentrum. Das aus dem Brunnen mittels Unterwasserpumpe geförderte Grundwasser wird über Nassaktivkohlefilter gereinigt. Die Anlage wurde für eine maximale Durchflussrate von ca. 1,0 l/s dimensioniert.
Die ungesättigte Bodenzone wird mittels Bodenluftabsauganlage, bestehend aus 1 Seitenkanalverdichter, 1 Wasserabscheider und 2 Aktivkohlefiltern saniert, die Absaugung erfolgt über insgesamt 2 Bodenluftpegel.

Sämtliche Installationsarbeiten zur Anlagenerrichtung (inkl. Brunnenerrichtung) wurden nach den Vorgaben und unter der bautechnischen Verantwortung der Firma Intergeo Umwelttechnologie GmbH im Zeitraum März bis April 2007 durchgeführt.

Our services:

Sanierungsbrunnen
Nassaktivkohlefilter
Bodenluftabsauganlage

Country:

    Austria  Europe  

Responsible office:

Our services in the project:

Intergeo Services
Untersuchung und Sanierung von Boden und Grundwasser

INTERGEO hat seit der Gründung in Salzburg im Jahr 1983 über 10.000 Boden- und Grundwasseruntersuchungen in Europa und Übersee durchgeführt. Von der umwelttechnischen Untersuchung bis zum detaillierten Sanierungskonzept bieten wir alle Leistungen aus einer Hand an.

More projects:

Intergeo Project
Intergeo Project
Intergeo Project
Intergeo Project
Intergeo Project
Intergeo Project
Intergeo Project