Risikobewertung eines Militärstandortes in Bayern

Es wurde eine Bausubstanzuntersuchung an den bestehenden Gebäuden, sowie eine
orientierende Bodenuntersuchung durchgeführt. Der Verdacht auf baustoffimmanente Schadstoffe und sekundäre Verunreinigungen insb. PAK, MKW,
PCB, Schwermetalle und Asbest machte eine Sichtung und Probennahme an verdächtigen Baugruppen notwendig. Die mineralische Bausubstanz wurde zur
Entsorgungsplanung untersucht und deklariert.
Zur Eruierung möglicher Bodenkontaminationen wurden Rammkernsondierungen an entsprechenden Altlastenverdachtsflächen durchgeführt. Es wurden Bodenproben zur Erfassung von Verunreinigungen auf verdachtsspezifische Parameter wie PAK,
MKW, Schwermetalle, PCB, Cyanide sowie Bodenluftproben auf BTEX und LHKW laboranalytisch
untersucht. Des Weiteren wurden Proben aus der anthropogenen Auffüllung standortspezifisch
auf sprengstofftypische Verbindungen untersucht. Mit der Durchführung von Deklarationsanalysen
können Entsorgungswege der in der Neubauphase anfallenden Aushubmassen geplant
werden.

Our services:

Bausubstanzuntersuchung
orientierende Bodenuntersuchung
Probennahme
Rammkernsondierungen
Bodenproben und Bodenluftproben laboranalytisch
untersucht

Country:

    Europe  Germany  

Responsible office:

Our services in the project:

Intergeo Services
Untersuchung und Sanierung von Boden und Grundwasser

INTERGEO hat seit der Gründung in Salzburg im Jahr 1983 über 10.000 Boden- und Grundwasseruntersuchungen in Europa und Übersee durchgeführt. Von der umwelttechnischen Untersuchung bis zum detaillierten Sanierungskonzept bieten wir alle Leistungen aus einer Hand an.

More projects:

Intergeo Project
Intergeo Project
Intergeo Project
Intergeo Project
Intergeo Project
Intergeo Project