Sanierung gesättigte und ungesättigte Bodenzone

Im gegenständlichen Fall liegt eine Boden- und Grundwasserkontamination mit leichtflüchtigen halogenierten Kohlenwasserstoffen auf dem Areal einer ehem. Chemisch-Putzerei vor.

Die Grundwasserreinigung erfolgt über einen Sanierungsbrunnen im grundwasserabstromigen Bereich des Produktionsstandortes sowie mittels In-situ-Airsparging (IAS) im Schadenszentrum. Das aus dem Brunnen mittels Unterwasserpumpe geförderte Grundwasser wird über Nassaktivkohlefilter gereinigt. Die Anlage wurde für eine maximale Durchflussrate von ca. 1,5 l/s dimensioniert.

Die IAS-Luftinjektion in die Grundwasserzone erfolgt über 3 Injektionspegel mittels Injektionsverdichter.

Die ungesättigte Bodenzone wird mittels Bodenluftabsauganlage, bestehend aus 1 Seitenkanalverdichter, 1 Wasserabscheider und 2 Aktivkohlefiltern saniert, die Absaugung erfolgt über insgesamt 6 Bodenluftpegel.

Sämtliche Installationsarbeiten zur Anlagenerrichtung (inkl. Brunnenerrichtung) wurden nach den Vorgaben und unter der bautechnischen Verantwortung der Firma Intergeo Umwelttechnologie GmbH im Zeitraum November 2007 bis Jänner 2008 durchgeführt.

Our services:

Sanierungsbrunnen
In-situ-Airsparging
Nassaktivkohlefilter
Injektionspegel
Bodenluftabsauganlage
Bodenluftpegel.

Country:

    Austria  Europe  

Responsible office:

Our services in the project:

Intergeo Services
Untersuchung und Sanierung von Boden und Grundwasser

INTERGEO hat seit der Gründung in Salzburg im Jahr 1983 über 10.000 Boden- und Grundwasseruntersuchungen in Europa und Übersee durchgeführt. Von der umwelttechnischen Untersuchung bis zum detaillierten Sanierungskonzept bieten wir alle Leistungen aus einer Hand an.

More projects:

Intergeo Project
Intergeo Project
Intergeo Project
Intergeo Project
Intergeo Project
Intergeo Project
Intergeo Project